Ausbildung zum Rettungsschwimmer

Wir, die TGS, haben von der Stadt Altbach für die eigenverantwortliche Durchführung des Trainings, die Auflage bekommen, dass ein ausgebildeter Rettungsschwimmer „DRSA-Silber“ die Aufsicht beim Tauchtraining führen muss.

DRSA → Deutsches Rettungsschwimmabzeichen

Über die Notwendigkeit dieser neuen Regelung kann man geteilter Meinung sein. Dies war jedoch der Anlass, dass sich fünf TGS-Mitglieder bereit erklärten, eine Ausbildung zum „DRSA-Silber“ zu absolvieren.
Gunnar, als DLRG-Mitglied und Andreas haben bereits das DRSA-Silber.

Das Trainingsprogramm begann bereits im Oktober 2015, wobei hauptsächlich Kondition ohne Flossen trainiert wurde. Für einen wie mich, der seit seinem 17. Lebensjahr eigentlich „nur“ noch Flossenschwimmen und Schnorcheln praktiziert, ist das eine echte Herausforderung. Einige Prüfungsbestandteile wurden bereits erfolgreich abgelegt. Der härteste Prüfungsteil ist nach meiner Ansicht, das Retten einer ertrinkenden Person über einer Distanz von 50 m innerhalb von 4 Minuten, beide angezogen in Judobekleidung.

Ich hoffe, dass alle Teilnehmer ihr „DRSA-Silber“ erfolgreich absolvieren werden. Wie es auch sei, die TGS-Trainingsabende werden, wie auch zuvor unter sicheren Rahmenbedingungen stattfinden.

Ewald

Updated: 24. August 2017 — 12:25
Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2019 Frontier Theme