Jugend-Tauchausfahrt nach Plittersdorf

Am Donnerstag, 26.Mai, machten sich Hans, Sven, Patrick, André, Ewald, Arne und Doris auf den Weg nach Plittersdorf. Auf dem Campingplatz „Raststatter Freizeitparadies“ am Deglersee hatten wir zwei Mobilhomes gemietet.

Ankommen, Sachen auspacken und ab in die Taucheranzüge und untertauchen, so etwa war der Ablauf am ersten Tag. Am Freitag kamen uns Familie Cecchetti und Familie Davidenko besuchen. Gemeinsam verbrachten wir einen schönen, sonnigen Tag am See. Die Taucher mit schönen Tauchgängen, die Nicht-Taucher mit einem Sonnenbad.

Unter Wasser wurde nach dem großen Wels gesucht, der aber im Verborgenen blieb. Sven hatte seinen 100sten Tauchgang und durfte in 10m Wassertiefe einen Apfel essen. In 14m Tiefe war die „Telekom“ vor Ort. In der Telefonzelle befand sich sogar ein Telefon, aber Verbindung zurzeit leider nicht möglich. Am späten Nachmittag wurde gegrillt. Andreas Davidenko war der Grillmeister und hat uns leckere Würstchen und gutes Fleisch serviert. Zum Abschluss gab es noch einen fantastischen Nachtisch, Melone, Ananas und Eis mit Sahne. Der Grillabend wurde von Fam. Davidenko und Fam. Cecchetti spendiert. Nochmals vielen Dank dafür! Abends fuhr der Besuch wieder nach Hause und unsere Gruppe reduzierte sich um gut die Hälfte.

Am Samstagmorgen war dann ein Fitnesstraining angesagt, um die vielen Kalorien vom Vorabend wieder abzutrainieren. Arne legte 30 Liegestützen vor und alle anderen kamen nun an die Reihe und gaben ihr Bestes. Trotz allen schlechten, vorausgesagten Wetterprognosen war der „Wettergott“ auch am Samstag wohlwollend und wir verbrachten nochmals einen schönen Tag am See.

Beim Tauchen sind wir an einem Seil 24 m abgetaucht. Am Seilende konnte das Führerhaus eines LKWs erkundet werden. Von da aus nahm Hans den Kompasskurs und wir tauchten zur „Titanic“, die in 21 m Tiefe liegen sollte. Die so berühmte „Titanic“ entpuppte sich jedoch als versenktes Tretboot. Von dort aus tauchten wir weiter in Richtung Einstiegsstelle. Die Sicht bei den Tauchgängen war immer gut und die Wassertemperatur erträglich. Es waren schöne Süßwassertauchgänge bei denen wir Fischschulen, Hechte, Saiblinge und andere Fische beobachten konnten.

Am Samstagabend fuhren wir nach Rastatt in den „Hopfenschlingel“. Dort haben wir lecker gegessen und ein gutes Bier aus der Lokalbrauerei getrunken. Nach einem guten Sonntagsfrühstück wurde noch mal ein Tauchgang unternommen und dann stand die Abreise bevor.

Es war ein schönes und gelungenes, langes Tauch-Wochenende. Vielen Dank der Vorbereitungsgruppe und den Organisatoren, Hans und Sven.

Updated: 27. Juli 2017 — 12:51

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2017 Frontier Theme