Süßwasserausfahrt

Am Freitag, dem 23. August trafen sich Gunnar, Karsten, Jürgen, Ute, Roland, Ewald und Doris im Hotel „Pension Enzian“ in Pertisau am Achensee. Nach einem guten Essen am Abend ging es an die Planung der Tauchplätze. Am Tauchplatz „Käfer“ und am „Hechenberg“ (Wrack Opel Blitz) sollte am Samstagmorgen getaucht werden. Für den Sonntag war der Tauchplatz „TCI Parcour“ vorgesehen. Doch dann kam alles anders. Der Käfer und der Hechenberg waren mit dem Auto nicht mehr zugänglich. Die Zufahrtstraße ist seit dem Frühjahr 2013 eine internationale Fahrradstraße und somit für den Autoverkehr gesperrt. Als Alternative fuhren wir einen Tauchplatz am Campingplatz „Schwarzenau“ an. Eine Wiese grenzte hier am See, so dass die Taucher ganz bequem ins Wasser gehen konnten und für Doris und Ute gab es ein schönes Sonnenplätzchen. Das Wetter war an diesem Tag super gut. Die fünf Taucher teilten sich in zwei Gruppen auf, drei „Trockentaucher“ und zwei „Nasstaucher“.

Nach ca. 45 Minuten kamen die Trockentaucher wieder an die Wasseroberfläche, Ewald und Roland tauchten einige Minuten später auf. Die Zwei hatten den Eindruck, nachdem sie ca. 20 Minuten, in 25 Meter Wassertiefe, bei 6 °C getaucht waren und dann auf 10 Meter aufstiegen, in der Karibik zu tauchen. 15°C – welch angenehme Temperatur! Zu sehen waren Fische in verschiedenen Größen, ein versenktes Klohäuschen (was für eine Entdeckung) und Gummi-Wasserpferdchen, nah ja wenn schon keine Seepferdchen dann wenigstens das.

Am Mittag hat sich die Gruppe geteilt. Gunnar, Karsten, Jürgen und Roland haben einen zweiten Tauchgang an dem selben Platz gemacht. Ewald, Ute und Doris haben die Wanderschuhe angezogen und sind auf die Dalfazalm gelaufen. Die Alm liegt auf 1700 Meter Höhe. Wir haben 760 Höhenmeter gemacht und waren in 1 Stunde und 45 Minuten oben. Das war wohl ein guter Schnitt wurde uns von erfahrenen Wanderern gesagt.

Abends beim Essen haben wir unsere Erlebnisse ausgetauscht und sind dann alle recht zeitig auf die Zimmer gegangen. Gegen Abend zog ein Gewitter mit heftigem Regen auf. Der Regen ließ auch am Sonntag nicht nach. Beim Frühstück wurde heftig diskutiert: Gehen wir Tauchen? Alle, außer Roland, wollten nicht mehr ins Wasser. Der verregnete Sonntag hat uns den Spaß, den wir an den vorherigen Tagen hatten, nicht verdorben. Es war ein schönes Wochenende. Danke nochmals an Gunnar und Karsten, die die Organisation für die Ausfahrt übernahmen.

Updated: 10. September 2017 — 18:47
Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2019 Frontier Theme