Jugend- und Familienausfahrt nach Rogoznica, Kroatien – 24.06.2011

Nach dem gemeinsamen Frühstück, fuhr die kaum ausgeschlafene Gruppe zum Krka-Nationalpark. Gegen 10 Uhr und bei mittlerweile 31°C, Tendenz steigend, kamen die Urlauber endlich an.

Mit einem Bus wurden alle zu dem Weg – oder vielmehr Pfad – gebracht, der schließlich zu den  außergewöhnlichen Wasserfällen ging. Dieser Pfad führte durch dichten Wald, eine scheinbar undurchdringliche Wildnis, über klare Seen, vorbei an Flüssen und an atemberaubenden Klippen. Und auch wenn die Blicke zu den Fischen im Teich womöglich hungrig machten und die Gedanken jemandem oder etwas anderem galten, so war doch die Atmosphäre fröhlich und abenteuerlich.

Ungefähr um 13 Uhr kam die Gruppe an der Badeschlucht unterhalb der Hauptwasserfälle an. So konnte man der Hitze und der erstickenden Schwüle entfliehen, ob man nun von dem Holzsteg in das kalte Wasser sprang, oder gemütlich am Rand einstieg. Um 15 Uhr wurde aufgebrochen. Wir nahmen den weitaus kürzeren Weg zur Busstation, so dass der Aufstieg deutlich kürzer gegenüber dem Hinweg war. Die Gruppe fand sich schon um 16 Uhr wieder an den Autos zusammen und machte sich auf den Weg zurück zu Maik’s Tauchbasis.

Dort angekommen, waren nur noch 2 Stunden Zeit, um Philipps Tauchertaufe im Geheimen vorzubereiten. Doch auch das gelang. Um 19 Uhr wurde der Taucher von Neptun und seiner Nixe geprüft und schließlich, unter dem Jubel der vielen Schaulustigen, mit Gewürzmischung und sehr viel Ketchup getauft.

Nach dem Abendessen wurde Andreas‘ Geburtstagsgeschenk übergeben: ein weißes T-Shirt von Maik’s Tauchbasis mit den Unterschriften aller Teilnehmer der Ausfahrt, über das er sich natürlich unbeschreiblich gefreut hat. Es saßen noch viele bis in die Nacht gemütlich beisammen und erörterten die Ereignisse des Tages in allen Einzelheiten, während die anderen für die Abreise am nächsten Tag packten oder schon zu Bett gegangen waren.

Updated: 11. Juli 2017 — 23:06
Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2019 Frontier Theme