Clubabend am 09. November 2007

Insgesamt waren 14 Mitglieder und zwei Gäste anwesend. Zu Beginn des Clubabends ehrte Hans Uli Hettich für seine 25-jährige Mitgliedschaft und Verbundenheit zur TGS und überreichte ihm eine Ehrenurkunde.

Als Referent zum Thema „Umweltfreundliches Tauchen“ war Martin Pfannkuchen vom WLT eingeladen. Er betreut dort den Bereich Umweltschutz. Martin informierte uns zunächst über die Leitsätze des WLT, in dem auch umweltfreundliches Tauchen eine wichtige Rolle spielt. Dann berichtete er über die Internetseite www.tauchseen-portal.de. Eine wichtige Informationsquelle zum Thema Tauchen im Süßwasser in heimischen Seen. Taucher werden als Bioindikatoren beschrieben, die wichtige Rückmeldungen und Beobachtungen über den Zustand von Tauchgewässern geben können. Am Ende der Internetseite befindet sich ein Rückmeldebogen dafür. Der Besuch dieser Internetseite lohnt sich bestimmt.

Der Vortrag von Martin war nicht nur für aktive Taucher interessant und informativ. Jeder hat an diesem
Abend sein Wissen erweitert und hatte einen „Ah-Ha“ Effekt. Wusstet ihr zum Beispiel, dass am Riff lebende Weichkorallen und Mikroorganismen durch die Luftblasen von Tauchern geschädigt werden und absterben? Für mich war das etwas Neues, hatte ich mich bisher immer über eine Luftblase gefreut, die an einem Riffüberhang oder in einer Höhle hängen geblieben ist. Aber genau diese Luftblase erzeugt einen mechanischen Druck auf die Mikroorganismen und tötet sie ab. Es empfiehlt sich also mit einem gewissen Abstand zu Riffüberhängen zu tauchen oder kurz die Luft anzuhalten wenn man dort etwas beobachten möchte.

Nebenbei lieferte Martin auch einige Tipps wie umweltgerechtes Tauchen im Hallenbad trainiert werden kann. Hans hat fleißig mitgeschrieben und ich bin gespannt auf die Umsetzung in unserem Training.

Updated: 31. Juli 2017 — 12:47

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2019 Frontier Theme