TGS Wanderwochenende am Feldberg im Schwarzwald

Nach staureicher Anfahrt erreichten wir gegen 17:30 Uhr unser Domizil. Dort wurden wir von den Organisatoren Petra und Karsten im Burghotel Feldberg mit sehr schönen geräumigen Zimmern erwartet.

Der Freitagabend verlief wie gewohnt feuchtfröhlich. Vom freundlichen Personal wurden wir angenehm bedient.

Nach ausführlichem, umfangreichem Frühstück am Samstag wurde kurz vor zehn das Vesper in unsere Rucksäcke verteilt. 10 Uhr Abmarsch mit Stock und Hut oder Mütze und Handschuhe. Am ersten Kiosk deckten sich noch einige von uns mit Bier ein, da dies bei Vesperverteilung nicht vorrätig war.

Der Weg führte uns zur Talstation vom Feldberg. Mit der 6er Sesselbahn ging´s auf den Gipfel des höchsten Berges vom Schwoabaländle. Oben angekommen war es teilweise neblig und es wehte ein starker Wind. Waren die Wolken weg, hatten wir einen tollen Ausblick. Am Bismarck-Denkmal das obligatorische 1. Gruppenfoto. Alsdann ging´s los. Die Wanderung führte uns talwärts Richtung Feldsee – über Wurzeln, Steine, kleine Bäche. Für unsere Kinder war es ein Abenteuerweg (O-Ton Saphira). Das Vesper genossen wir am Wegrand im Wald. Weiter abwärts zum Raimartihof. Dort Einkehr und nochmalige Pause. Weiter zum Feldsee. Dieser ist leider nicht zu betauchen. Hier gilt absolutes Badeverbot. Da seltene Unterwasserfarne in ihm wachsen, steht er streng unter Naturschutz. (Mir hen do au net bada wella. S´hädd ons scho groicht, wenn mr am Wasser drom rom laufa deffa häddad). Nach verschiedenen Klettereinlagen wanderten wir auf der anderen Seite vom Feldsee bergauf hoch zur Talstation der Sesselbahn. Das Wetter hatten die Organisatoren ebenfalls nahezu perfekt organisiert. Nur kurz bevor wir oben waren, hat uns der Regen doch noch überrascht. Aber nur kurz. Die Kinder mit Pia und Petra erkundeten den Wichtelpfad. Überhaupt sind unsere Kinder die gesamte Wanderung tapfer mitgewandert.

Der Rest marschierte zurück ins Hotel. Dort angekommen, kurze Pause und ab in die Sauna zum Entspannen. Aah tat das gut.

Der Samstagabend begann wie der Freitag. Ausklang Abendessen. Viel gelacht und angenehme Gespräche. Teilweise wurden wir auch noch mit dem Lebenslauf der Kellner beglückt.

Leider war am Sonntag nach dem Frühstück alles vorbei. Verabschiedung und Heimfahrt. Ab jetzt Vorfreude auf das nächste Wanderwochenende. Es wurde gemunkelt, daß diese im Raum Schwäbisch Hall stattfinden soll.

Dabei waren Petra, Karsten, Jannick, Eva, Heike, Ewald, Doris, Pia, Robert, Arian, Jutta, Klaus, Sandra, Saphira, Emily Ingrid und Hans

Unser besonderer Dank gilt dem Orga-Team Petra, Karsten und Jannick. Vom Hotel, über die Wanderung und Vesper war alles bestens organisiert. Das Quartier kann absolut empfohlen werden.

Ingrid und Hans

Updated: 1. November 2017 — 22:06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tauchergemeinschaft Stuttgart e.V. © 2017 Frontier Theme